Unser Workshop-Angebot

Workshop A

 

Titel: Systemisches Coaching für hochbegabte Kinder und Jugendliche

 Max. Teilnehmer 12

Workshop B

Titel: Lösungsorientierter Umgang mit begabten Kindern und Jugendlichen

 Max. Teilnehmer 12

Workshop C

Titel: Intelligenz und Intelligenztests

 Max. Teilnehmer 12

Workshop D

 

Titel: Interkulturelles Training für Lehrer die mit multikulturellen Gruppen arbeiten

 Max. Teilnehmer 12

Workshop E

 

Titel: Visual-räumliche Lerner

 Max. Teilnehmer 12

Workshop F

 

Titel: Einführung in die Begabtenförderung

 Max. Teilnehmer 12

Workshop G

Titel: Digital Learning

 Max. Teilnehmer 12

Workshop H

 

Titel: Differenzierung und Individualisierung

 Max. Teilnehmer 12

 

 

Workshop A


Titel: Systemisches Coaching für hochbegabte Kinder und Jugendliche

Thema:

In den letzten Jahren ist das Thema Hochbegabung bei Kinder und Jugendlichen immer stärker in der Öffentlichkeit diskutiert worden.
Hochbegabung bezieht sich auf die Gruppe von Menschen, die in einem IQ-Test einen Punktwert von über 130 Punkten erreicht haben. Denken wir an Hochbegabung, fällt jedem sofort eine Geschichte über ein Wunderkind ein. Die Praxis zeigt, dass die intellektuelle Hochbegabung nicht per se zu herausragenden Leistungen führt. Mit der beginnenden Pubertät kommt es bei einem Teil der hochbegabten Jugendlichen zu Schwierigkeiten. Die meist genannten Anlässe für das Coaching sind  Probleme in der Schule und allgemeine Unzufriedenheit. Der Workshop soll aufzeigen, wie mit dieser Zielgruppe systemisch gearbeitet wird.

Inhalt:

Das Ziel ist, den TeilnehmerInnen einen Überblick zu folgenden Themen zu geben:

- Verständnis für die Weltsicht von hochbegabten Kindern und Jugendlichen
- Ein Blick auf die Mythen zum Thema Hochbegabung
- Lernstrategien aus systemischer Sicht
- Einblicke in die Praxis

    * jeweils 1 Tag von 10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr ( 10:00 bis 13:00 Uhr, Teil 1 dann   13:00 bis 14:00 Mittagessen und 14:00-18:00 Uhr, Teil 2)
    * Kursgebühr: 100,00 Euro pro Teilnehmer (Studierende 50%, sofern Plätze frei sind)
    * Max. Teilnehmer 12

Workshop B

Titel: Lösungsorientierter Umgang mit begabten Kindern und Jugendlichen

    * jeweils 1 Tag von 10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr ( 10:00 bis 13:00 Uhr, Teil 1 dann   13:00 bis 14:00 Mittagessen und 14:00-18:00 Uhr, Teil 2)
    * Kursgebühr: 100,00 Euro pro Teilnehmer (Studierende 50%, sofern Plätze frei sind)
    * Max. Teilnehmer 12

Beschreibung:

Die integrierte lösungsorientierte Psychologie wendet sich ab von der traditionellen Sicht auf das Problem hin zu einem lösungsorientierten Vorgehen.
Bei dieser Methode werden alte Probleme nicht aufgewühlt sondern es wird versucht durch eigene Kompetenzen und Begabungen zu einer Lösung zu kommen.
Integrierte lösungsorientierte Psychologie aktiviert die eigenen Ressourcen und Fähigkeiten. Erst wenn wir diese nutzen können, sind wir in der Lage, selbstbestimmt und den eigenen Maßstäben entsprechend zu leben.
" Es gibt keine Probleme sondern nur unerkannte Lösungen!"

Workshop C

Titel: Intelligenz und Intelligenztests

Thema:

In der Psychologie ist Intelligenz ein Sammelbegriff für die kognitive Leistungsfähigkeit des Menschen, also die Fähigkeit, zu verstehen, zu abstrahieren, Probleme zu lösen, Wissen anzuwenden und Sprache zu verwenden.
Ein Intelligenztest ist ein Instrument der psychologischen Diagnostik zur Messung der Intelligenz einer Person.


Inhalt:

Das Ziel ist, den TeilnehmerInnen einen Überblick zu folgenden Themen zu geben:

- Einführung in die Geschichte von Intelligenztheorien
- Was ist ein Intelligenztest? Welche Intelligenstests werden für Kinder und Jugendliche verwendet? Intelligenzquotient (IQ).

- Die Theorie der multiplen Intelligenzen. Was ist Emotionale Intelligenz EQ?

    * jeweils 1 Tag von 10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr ( 10:00 bis 13:00 Uhr, Teil 1 dann   13:00 bis 14:00 Mittagessen und 14:00-18:00 Uhr, Teil 2)
    * Kursgebühr: 100,00 Euro pro Teilnehmer (Studierende 50%, sofern Plätze frei sind)
    * Max. Teilnehmer 12

 

Workshop D

Titel: Interkulturelles Training für Lehrer die mit multikulturellen Gruppen arbeiten

Thema:

Immer häufiger werden Lehrer im Schulalltag mit interkulturellen Fragen, Konflikten und Problemen konfrontiert. Leider wird in der Lehrerausbildung meist nur unzureichend auf die Bewältigung dieser Schwierigkeiten vorbereitet.
Seit Jahren ist es schon offensichtlich geworden dass Interkulturelle Kompetenz in unserer multikulturell geprägten Gesellschaft eine Schlüsselqualifikation ist. Besonders Lehrer spielen in diesem Lernprozess eine zentrale Rolle. Die Herausforderung liegt in der  Förderung der Wahrnehmung und Akzeptanz kultureller Differenz, der Vermittlung von Werten und der Aufbau interkulturelle Handlungs- und Konfliktlösekompetenz bei den Schülern.

Das Begabungszentrum Bayern bietet einen Workshop  für alle interessierten Lehrer und Dozenten zum Thema: „Interkulturelles lernen und lehren" an. In dem Training wird Basiswissen über das Phänomen Kultur und seinen Einfluss auf den Menschen vermittelt. Auch wichtige Konzepte zum Verständnis fremder kultureller Orientierungen werden hier thematisiert. Die Herausforderungen interkultureller Begegnungen werden aufgezeigt und diskutiert.


Mit diesen Themen werden wir anfangen:
- Was ist „Kultur" und wie wird Kultur interpretiert?
- Kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten
- Wahrnehmung, Interpretation und Beurteilung von Menschen anderer kultureller Herkunft und wie kann diesen begegnet werden?

-          Vorurteile und Stereotypien

-          Welche besonderen Probleme haben Kinder mit Migrationshintergrund in der Schule?  

-          Erkennung von Hochbegabung bei Kindern aus anderen Kulturen. 

 

Der zweite Teil des Trainings wird die folgenden Themen beinhalten:

-          Wahrnehmung von Zeit in verschiedene Kulturen

-          Wahrnehmung von Hierarchie und Status 

-          Die Rolle des Lehrers in verschiedenen Kulturen 

-          Konfliktmanagement im Klassenzimmer

 

Der theoretische Teil des Trainings wird durch verschiedene interaktive didaktische Ansätze unterstützt. Interkulturelle Spiele, Simulationen und Fallbeispiele werden vorgestellt, erprobt und diskutiert. Erfahrungsaustausch, gemeinsame Ideensammlungen und selbstständiges Erarbeiten von Übungsmaterial ergänzen die Materialsammlung.

    * jeweils 1 Tag von 10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr ( 10:00 bis 13:00 Uhr, Teil 1 dann   13:00 bis 14:00 Mittagessen und 14:00-18:00 Uhr, Teil 2)
    * Kursgebühr: 100,00 Euro pro Teilnehmer (Studierende 50%, sofern Plätze frei sind)
    * Max. Teilnehmer 12

Workshop E

Titel: Visuall-räumliche Lerner

Thema:

Identifikation, Förderung, Definition und Arbeit mit visuell-räumliche Lerner.

  • Welche Merkmale haben solche Kinder?
  • Was hat Visuell-räumliche Lernen mit Hochbegabung zutun?
  • Welche Methoden kann ich nutzen, um visuell-räumliche Lerner beim lernen zu helfen?
  • Wie kann man das Lernverhalten solcher Kinder verstehen und verbessern?

    * jeweils 1 Tag von 10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr ( 10:00 bis 13:00 Uhr, Teil 1 dann   13:00 bis 14:00 Mittagessen und 14:00-18:00 Uhr, Teil 2)
    * Kursgebühr: 100,00 Euro pro Teilnehmer (Studierende 50%, sofern Plätze frei sind)
    * Max. Teilnehmer 12

 

Teilnehmer-Stimmen zu unseren Workshops

16. Nov. 2009: Erzieherinnen des Kindergartens "Muggelstein" aus Rosenheim (Koordination Stephan Höfer, Amt für Kinder, Jugendliche und Familie) - Workshop B "Lösungsorientierter Umgang mit begabten Kindern und Jugendliche" - Leitung: Roya Klingner

  • "Ich habe ehrlich gesagt befürchtet, dass die FoBi sehr trocken und theoretisch wird. Das war aber Gott-sei-Dank(!) nicht der Fall. Interessante Fortbildung mit neuen Anregungen und Ideen"
  • "Tolle Fortbildung!! Mit vielen interessanten und praktischen Tips zum Umsetzen! Vielen Dank auch für die super Verpflegung."
  • "Es war eine sehr gute Fortbildung. Sehr viel erzählt worden. Ich fand es gut dass sehr viele reale Beispiele aufgezeigt wurden. Vor allem dass wir in Gruppen eingeteilt wurden und uns gemaiensam über die einzelnen Themen besprechen konnten"